Antrag WEG-Trasse 7.7.15

In der gestrigen Jugendgemeinderatssitzung stimmte der Jugendgemeinderat einem neuen Antrag

aus den eigenen Reihen zur Umwandlung der WEG­Trasse in einen Fahrradweg zu. Zu Beginn des Jahres brachte bereits die Stadtverwaltung dem Gemeinderat einen Antrag

zum Umbau der WEG­Trasse in einen Fahrradweg vor. Diese im Zuge des Radroutenkonzept als

erste Maßnahme deklarierte Baumaßnahme wurde jedoch vom Gemeinderat mehrheitlich

abgelehnt.

Dahingegen sprach sich der Jugendgemeinderat schon mehrfach für die Umwandlung der

WEG­Trasse in einen Radweg aus. Um nun den Ball wieder ins Rollen zu bringen stellte der

Jugendgemeinderat Marcel Kruse für die letzte Jugendgemeinderatssitzung einen neuen Antrag

mit einem Überarbeiteten Konzept.

Während man bisher davon ausginge die gesamte WEG­Trasse vom alten Bahnof

Vaihingen/Enz­Nord bis an den alten Enzweihinger Bahnhof umzubauen, schlägt der neue

Vorschlag einen nur 4,1 Kilometer langen Umbau vor. Die Streckenlänge würde sich somit um 2,8

Kilometer verkürzen. Jedoch werden alle mit der Ursprungsvariante erreichten Ziele trotzdem

bequem mit dem Fahrrad zu erreichen sein.

Die neue Strecke soll vor der Bushaltestelle „Im See“ in Kleinglattbach beginnen, der

Abschnitt zwischen der Bushaltestelle und dem alten Bahnhof Vaihingen/Enz­Nord entfällt. Der

weitere Verlauf in Richtung Sersheim kann weiterhin über den Fuß­ und Radweg an der Ottmar-
Mergenthaler­Realschule, Weinbergstraße und Bartenbergstraße gewährleistet werden. Die Strecke

zwischen der Ensinger Straße in Kleinglattbach und der Kehlstraße in Vaihingen soll gemäß der

Ursprungsvariante umgesetzt werden. Der Bereich zwischen Kehlstraße und dem alten Bahnhof

Enzweihingen soll entfallen. Enzweihingen wird über den bestehenden Fuß­ und Radweg

zwischen dem Neubaugebiet Leinfelder Weg und dem Globus­Kreisverkehr angeschlossen. Am

Globus­Kreisverkehr ist eine sichere Überquerung der K1648 gegeben, die folgende Treppe muss

durch eine Rampe ersetzt werden. Über den darauffolgenden Wirtschaftsweg kann man

ampelgesichert die B10 am Vaihinger­Eck überqueren und erreicht über die B10 Brücke

Enzweihingen. Dort erfolgt die zweite Zusatzmaßnahme: Die Verbindungsstraße zwischen

Sudetenstraße und Brückenstraße wird als Radweg bis an die B10 herangeführt, die Gefahrenstelle

Karl­Blessing Straße wird umgangen. Der genaue Verlauf dieses neuen Weges muss der Steigung

angepasst werden.

Durch diesen neuen Vorschlag sind weiterhin Enzweihingen, Vaihingen und

Kleinglattbach direkt miteinander Verbunden. Zudem erreicht man nun die Stadtteile Ensingen,

Horrheim, Gündelbach und Riet deutlich bequemer als mit der Ursprungsvariante. Auch die

Schulen können bequem erreicht werden. Ein weiterer Vorteil liegt in der Tatsache, dass der

Radweg in Enzweihingen südlich der B10 endet, in welchem Teil die meisten Bürger leben.

Würde man die Fahrradtrasse gemäß der ursprünglichen Planung umsetzten, müssten die meisten

Enzweihinger die Engstelle der B10 Unterführung passieren.

Der Antrag enthält ebenfalls den Vorschlag zunächst auf eine Beleuchtung der Strecke zu

verzichten, jedoch Leerrohre um eine spätere Beleuchtung zu ermöglichen einzubauen.

Die Kosten würden sich voraussichtlich auf 1,7 Millionen Euro reduzieren. Die Variante

kostet somit 1,1 Millionen Euro weniger als der ursprüngliche Plan der Stadtverwaltung.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit bei einer hohen Nutzung der neuen Fahrradbahn den

Abschnitt bis Enzweihingen auszubauen, dies würde im Zuge des Baus der B10 Umgehung Sinn

machen. Man könnte dann eine Überquerung des Enztalradwegs über die neue B10 mitzunutzen,

das Hinderniss der B10 in Enzweihingen entfällt dann ebenfalls.

Der Jugendgemeinderat stimmte am Dienstag mit großer Mehrheit dem Antrag zu, wir

hoffen dieser Antrag wird nach der Sommerpause in den Gremien beraten und ebenfalls

mehrheitlich dann auch vom Gemeinderat angenommen.

Karte das vorgeschlagenen Streckenabschnitts, Quelle: https://www.google.de/maps/@48.9288279,8.9751836,14z?hl=de, neu zu bauender Radweg rot, bestehende Radwege blau

Nächste Termine

Reserviert sind bisher diese Termine, es steht aber noch nicht fest, welche benötigt werden:

11.09.2018 (Definitiv)

09.10.2018

06.11.2018

04.12.2018

Wenn jemand von euch Themen hat, werden wir diese gerne aufnehmen, ihr müsst euch nur bei uns oder Johannes Dietz melden.

Besucherzähler

                                  

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Letzte Aktualisierung: Montag, 6.März 2017